CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Samstag, 4. September 2010

Der (kulinarische) Herbst ist da - Kürbissuppe und Zwetschenkuchen

Seit ein paar Tagen bin ich schon richtig in Herbststimmung. Aus diesem Grunde habe ich meiner Familie heute auch recht herbstlich anmutende Gerichte vorgesetzt!
Es fing an mit einer leckeren Kürbissuppe, die ich immer supergerne zubereite, da sie so schön einfach ist!


Das Rezept dazu lautet wie folgt:

Zutaten: 1 Hokkaido-Kürbis, 1 Zwiebel, 4 Möhren, 3 Kartoffeln (mittelgroß), Gemüsebrühe, 100 ml Sahne, Currypulver und etwas Creme Fraiche

Zubereitung: Den Kürbis waschen, teilen, entkernen und in kleine Stücke schneiden (den Hokkaido braucht man nicht zu schälen!), die Zwiebel, die Möhren und die Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen mit ca. 1 Liter Gemüsebrühe für 20 Minuten kochen. Das Ganze mit dem Pürierstab bearbeiten, die Sahne unterrühren und mit Curry abschmecken. Salz und Pfeffer braucht es meistens gar nicht mehr!
Mit einem Klecks Creme Fraiche servieren.
Dazu schmeckt einfach ein gutes Brot!

Heute morgen bin ich mal wieder schön früh aus dem Bett gekommen (okay der Kleine hat mich geweckt und wollte seine Flasche - aber immerhin hab ich es geschafft, nicht selbst wieder in die Federn zu kriechen, nachdem ich den Kleinen wieder ins Bettchen gelegt hatte!). Auf alle Fälle hatte ich da richtig Lust auf einen Zwetschenkuchen!
Also hab ich dann mal gleich einen gebacken! Und zwar einen mit Mürbeteig, da mir ein Hefeteig einfach zu lange gedauert hätte. Außerdem wollte ich nur einen kleinen Kuchen backen (in der Springform und nicht gleich ein ganzes Blech).


Rezept für Zwetschen-Zimt-Streusel-Kuchen:

Zutaten für den Teig: 150 g Mehl, 120 g kalte Butter, 70 g Zucker, 1 Ei, 1 EL Rum, 1 TL Backpulver, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Zutaten für die Streusel: 100 g Mehl, 75 g kalte Butter, 50 g Zucker, 2 Päckchen Vanille-Zucker, 1 TL Zimt

und 700 g Zwetschen

Zubereitung: Die Teigzutaten zügig zu einem glatten Teig verarbeiten und in einer gefetteten Springform ausrollen. Einen Rand hochziehen.
Die Zwetschen waschen, halbieren und entkernen und auf dem Teig verteilen.
Die Zutaten für die Streusel vermischen und dann über die Früchte geben.

Bei 180°C für ca. 40 Minuten backen und am besten lauwarm und mit Sahne geniessen!

Welche Gerichte verbindet Ihr so mit dem Herbst?

Bianca

1 Kommentar:

Silke hat gesagt…

Liebe Bianca,
richtiges Herbstessen !
Bei uns gab es diese Woche auch schon Kürbissuppe.
Die mögen wir alle sehr gerne aber mit Herz schmeckt sie wahrscheinlich nochmals so gut.
Liebe Grüße
Silke