CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Samstag, 3. März 2012

Eltern-Kind-Blogparade Woche 8: Brot und Spiele

"Brot und Spiele" so lautet die aktuelle Aufgabe von Testmama in der Eltern-Kind-Blogparade.
Das sind ja gleich zwei Dinge auf einmal!

Zum einen geht es also um "Kinder und Essen". Das ist GANZ schwierig bei uns.
Bei uns gilt die Regel "es wird alles probiert". Wenn's dann nicht schmeckt, muss auch nichts mehr davon gegesen werden. Zumindest vorerst, denn in regelmässigen Abständen wird's es wieder angeboten und muss erneut probiert werden. Es war schon einige Male der Fall, dass unser Großer plötzlich Dinge mochte, die er ein paar Wochen oder Monate zuvor noch völlig verschmäht hatte.
Das lohnt sich also auf alle Fälle.
Es gibt nur wenig, was der Große gar nicht isst - sogar Rhabarber, und das kann man dann ja einfach weglassen. Tomaten und Ananas gehören dazu - aber dafür mag er Rhabarber!
Ich koche eigentlich jeden Mittag. Am Wochenende übernimmt das meistens mein Mann, und dafür bin ich auch sehr dankbar, denn er kocht besser als ich. Für die Tage, die ich arbeiten muss, und der Große dann nach der Schule 1-2 Stunden allein daheim ist, bevor ich von der Arbeit komme, koche ich vor, oder es gibt Reste für ihn. Hin und wieder darf er sich auch auf dem Heimweg mal einen Döner holen. Andere Fastfood-Restaurants liegen glücklicherweise nicht auf seinem Weg!

Der Kleine ist ein furchtbarer Esser! Und zwar ausschließlich daheim! Deshalb isst er unter der Woche auch im Kindergarten; denn da klappt das seltsamerweise. Ist vielleicht einfach die Gesellschaft der anderen Kinder. Mir soll's recht sein. So weiß ich wenigstens, dass er was im Magen hat.
Ich selbst ernähre mich ja seit fast einem Jahr vegetarisch, aber meine Männer lieben Fleisch und Wurst, deshalb gibt es das natürlich auch weiterhin auf den Tisch.
Abends gibt's kalte Küche, und wenn möglich essen wir auch alle als Familie zusammen.

Das zweite Thema dieser Woche dreht sich um das"Kinderspiel". Wir haben ziemlich viele Gesellschaftsspiele daheim, kommen aber leider viel zu selten dazu mal zusammen zu spielen.
Ich mag ja am liebsten Blokus und Qwirkle, aber natürlich auch Monopoly und Kartenspiele wie Rommee. Der Große spielt natürlich gerne mit seinem iPod (hat den Nintendo DS abgelöst) und mit der Wii. Das wird aber zeitlich alles begrenzt. Computerspiele gibt's bei uns keine.

Für den Kleinen haben wir noch keine Gesellschaftsspiele. Für sein Alter (2 1/2) gibt's da auch nicht wirklich viel. Er spielt mit Lego Duplo und zur Zeit sehr gerne mit der Brio-Eisenbahn. Fußballspielen mit einem Luftballon steht auch ganz hoch im Kurs.

Ich finde es sehr, sehr schade, dass wir so selten gemeinsam spielen. Die Zeit dazu fehlt einfach zu oft. Gerade unter der Woche ist das so gut wie gar nicht machbar.

Diese Woche gibt es passend zum Thema natürlich auch wieder etwas zu gewinnen: Die Firma Spieltz verlost ein Brettspiel zum Selbstgestalten, von KNALLiNO gibt es "Die große Box der optischen Illusionen", und mit etwas Glück kann man einen von 2 amazon-Gutscheinen gesponsert von der Firma fleug ergattern!

Bianca

Kommentare:

zwillingspapi hat gesagt…

es geht aber auch nichts über Duplo und die Holzeisenbahn... sieht bei uns genauso aus.

Grüße

Sven

Pamela hat gesagt…

Das stimmt: Duplo (oder auch Playmobil 123) und die Eisenbahn sind einfach unschlagbar. Aber von Haba gibt es auch einige sehr schöne Spiele für 2-jährige Spielanfänger. :)

Wenn man volle Tage hat, dann ist das gemeinsame Spiel in der Woche wirklich schwierig, das finde ich dann auch sehr schade. Aber sooft es geht, nehmen wir uns die Zeit und die Kinder freut es dann immer sehr.

Mein kann kocht auch lieber und besser als ich, das haben sogar die Kinder erkannt ;)

Schöne Grüße
Pamela

Marc mit Kind hat gesagt…

Das würden wir uns auch wünschen, dass es im Kindergarten Essen gibt. So ist das für uns immer eine ziemliche Hetzerei: vormittag arbeiten, mittags Kind holen, dann zackig etwas kochen.... Ungemütlich!

Belle hat gesagt…

Lego und Duplo - für die Kleinen - sind echt unübertroffen. Das ist auch bei uns der Renner!

Kerstin hat gesagt…

Es erzählen viele, dass die Kinder im Kindergarten und in Betreuung besser essen, wahrscheinlich ist mein Kind ein Einzelfall, der isst bei anderen genauso schlecht wie zuhause. ;)

Auch hier sind Duplo und die Eisenbahn ganz ganz in und jeden Tag in Benutzung.