CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Donnerstag, 26. April 2012

Eltern-Kind-Blogparade: Rätsel, Regeln, Rituale

Das ist sie nun: Die definitiv letzte Aufgabe der Eltern-Kind-Blogparade von Testmama!
Diesmal zum Thema: Rätsel, Regeln, Rituale.

Gehen wir die Themen einfach mal nacheinander an.

Rätsel: Gerätselt wird in unserer Familie längst nicht so viel, wie mir lieb wäre! Ich selbst hab als Kind Rätsel geliebt! Hin und wieder mache ich heute noch mal Kreuzworträtsel oder Sudoku. Krimis mag ich mitunter auch deshalb so gerne, weil man eben so schön miträtseln kann. Leider blieben alle meine Versuche, den Großen für Rätsel zu begeistern, bislang erfolglos. Ich hab's mit Kindersudoku und Fußballkreuzworträtsel versucht - aber der Kerl gibt einfach zu schnell auf! Die Vorliebe für Krimis hat er allerdings von mir geerbt. Bei den Drei Fragezeichen wird immerhin eifrigst mitgerätselt!

Regeln: Tja, davon gibt's so einige. U.a. wären da: "Keine Süßigkeiten vor dem Mittagessen.", "Es wird alles probiert.", "Es bleiben alle am Tisch sitzen, bis der letzte fertig ist mit essen." usw. Viele Regeln sind gar nicht so genau formuliert. Händewaschen nach der Toilette ist ja wohl selbstverständlich - aber irgendwie auch eine Regel.
Ich nehme mir schon seit mindestens einem Jahr vor, unsere "Hausregeln" mal genauestens zu formulieren, aufzuschreiben, vielleicht noch schön zu gestalten und für alle sichtbar aufzuhängen. Irgendwann wird das auch noch was!

Rituale: Auch davon gibt's weniger als mir lieb ist... Ich finde Rituale wunderbar, aber viel zu oft macht uns einfach der Mangel an Zeit einen Strich durch die Rechnung!
Das abendliche Vorlesen vor dem Bettgehen ist allerdings ein ganz, ganz festes Ritual. Der Große liest natürlich inzwischen allein im Bett; aber der Kleine bekommt allabendlich mindestens noch 1-2 Bücher vorgelesen.
Ausserdem besteht er sowohl morgens als auch abends noch auf seinen Kakao in der "Babyflasche". Für ihn ist das auf alle Fälle ein Ritual.
Mir gefallen z.Bsp. auch Rituale wie feste "Pizzatage", den ich hier schon ewig versuche einzuführen...
Ich schätze, ich muss da mal wieder dahinterklemmen!

So, jetzt muss ich mal was für meine Lieben kochen. Ist ja irgendwie auch eine Regel UND ein Ritual, oder?

Bianca

Kommentare:

Maike hat gesagt…

Fester Pizzatag! Tolle Idee!!

LG Maike

Csipkerózsa hat gesagt…

Hausregeln formulieren und schön gestalten, aufhängen ist auch bei mir schon seit einer Ewigkeit geplant. Voriges Sommer habe ich es gemacht, als auch die grössere Kinder meines Mannes länger hier waren. Am Anfang fanden es alle lustig, da standen nicht nur Regeln, sondern auch die Aufgaben (und natürlich auch die Belohnungen), aber nach einer Woche sah es niemand mehr an.:-(
Rituale sind schön, bei uns sind es zum Beispiel die Wiegelieder, die ich seit Boris Geburt jeden Abend in selber Reihenfolge singe. Auch wenn sie schon schläft, kann ich nicht einfach aufhören, muss es zu Ende singen...
Und Freitag ist bei uns Pizza/Pissaladiere-Tag.:-)

Liebe Grüsse
Betti

Herr Bohne hat gesagt…

Ich kenne das, oft wird man (Frau) zu nachlässig, weil die Zeit fehlt oder zu fehlen scheint, da ist es ganz gut, sich einfach manchmal selbst auf die Schulter zu klopfen und dran zu erinnern (oder aber erinnert zu werden, so wie du es jetzt bei mir getan hast - vielen Dank ;-)
Liebe Grüße
Sina

Mama, Papa und drei Kinder hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Beitrag :-)
Deine Lose sind eingetragen. Viel Glück für die Endverlosung!