CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Freitag, 17. September 2010

Kochbuch-Tipp: Saving Dinner von Leanne Ely

In einem meiner ersten Posts überhaupt habe ich die Kochbücher von Leanne Ely schon mal kurz erwähnt. Hier möchte ich nun mal eines davon vorstellen, das bei mir zur Zeit im Dauereinsatz ist!Die Autorin möchte es mit ihrem Buch Familien erleichtern, sich wieder am Essenstisch zu treffen und gibt der "gestressten Hausfrau" das nötige Werkzeug dazu an die Hand!
Das Buch ist in die einzelnen Jahreszeiten aufgeteilt; innerhalb dieser Kapitel findet man dann jeweils 6 Wochen-Essenspläne inklusive Einkaufsliste.

In dieser Form habe ich zwar noch nicht damit gearbeitet, sondern mir einzelne Rezepte immer gezielt herausgesucht, aber für jemanden, der sich gerade erst mit der Essensplanung versucht, oder wenn's mal ganz schnell mit der Planung gehen soll, ist das eine prima Sache. Die Einteilung nach Jahreszeiten ist deshalb besonders schön, da man dadurch angeregt wird, speziell die saisonalen Produkte zu verwenden. Zu jedem Gericht findet man auch Beilagen-Empfehlungen und teilweise Ideen zur Abwandlung. Wenn man nach den Plänen arbeitet, gibt es auch zwischendrin "Do-ahead-Tips", damit man z. Bsp. das Fleisch, das für den nächsten Tag vorgesehen ist, schon mal mariniert.

Als Clou gibt es im hinteren Teil des Buches noch Rezepte für Mahlzeiten zum Einfrieren! Dort ist es nach "Huhn", "Rindfleisch", "Shrimps" und "Schwein" unterteilt.
Speziell das Kapitel über die Hühnchen-Einfrier-Gerichte habe ich schon mehrfach zu Rate gezogen und dann bei günstigen Hähnchenfleisch-Angeboten angewendet!
Die Rezepte sind dort zweigeteilt: 1. Was brauche ich am Einfriertag, wie mische ich alles und verpacke es zum Einfrieren? Da wird z. Bsp. das Fleisch mit Gewürzen und Öl in einem Gefrierbeutel verpackt und in einen zweiten Beutel kommen noch die Zutaten für die Sauce. Alles zusammen dann nochmal in einen größeren Beutel und gut beschriftet ins Gefrierfach. Wenn man das Gericht kochen möchte (mit Plan weiß man dann ja, dass man es am besten am Abend vorher aus dem Gefrierfach holt!), brät man erst das Fleisch und gibt danach noch die Zutaten für die Sauce mit dazu. Nebenbei kochen noch die Nudeln oder der Reis (speziell Reis lässt sich allerdings auch gut einfrieren und somit vorbereiten) - Fertig!
Ich find's ganz praktisch, wenn es mal schnell gehen soll, weil man an einem Tag kaum Zeit zum Kochen hat, aber trotzdem was "Ordentliches" auf den Tisch bringen möchte!

Leider gibt's die Kochbücher von Leanne Ely nur auf Englisch...
Ich habe noch zwei weitere Bücher von ihr, die ich hier irgendwann auch noch mal vorstellen werde.

Viele Grüße und schonmal ein schönes Wochenende,

Bianca


Kommentare:

Karoline hat gesagt…

Liebe Bianca,
vielen Dank nochmal für Deine Hilfe. Das Kochbuch, bzw. die gestrigen Rezepte klingen sehr interessant. Ich koche ja am liebsten ohne Rezept, aber Anregungen hole ich mir immer gern!
LG Karoline

lille Hus ღ hat gesagt…

und herzensgerne nehme ich dich im lostöpfchen auf. mach es dir gemütlich und am montag den 27.09 10 ist es dann soweit... ;)

herzliche grüße
annie