CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Donnerstag, 30. September 2010

No Spend Month Bilanz / No Spend Month Conclusion


So! Der Monat September ist nun rum, und mit ihm auch unser No Spend Month! Wurde aber auch Zeit! Die letzten Tage waren - ehrlich gesagt - nur noch Quälerei (zumindest für meinen Mann und mich)... - mit sehnsüchtigem Blick gen Oktober!
Jetzt aber erst mal ein paar Zahlen: Insgesamt ausgegeben haben wir ca. 310 Euro (ich glaube mir fehlen 1-2 Belege vom Bäcker oder so). Dazu kommt aber noch 2x Straußwirtschaft und eine neue Fernbedienung für den Fernseher (die Alte hat unser Kleiner einmal zu viel die Treppe runtergeschmissen!).

Ich muß zugeben, es lief nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe: Zum einen sind wir wenig vorbereitet in das Experiment gegangen. Will heißen, dass sowohl Vorratsschrank als auch Gefriertruhe nicht genug gefüllt waren. Zum anderen war der September (obwohl mir das im August bei meinem Blick auf den Kalender gar nicht so vorkam - hmpf) doch mit vielen Aktivitäten gespickt. Außerdem gab es einen Geburtstag, und die Straußwirtschaften, die sonst nur selten auf haben, hatten gerade jetzt auch mal wieder geöffnet (Versuchung)! Der ganze Monat war vollgepackt mit Terminen, so dass man gar nicht wirklich dazu kam, sich mal die Art von Gedanken zu machen, die ich mir so vorstellte! Sehr schade eigentlich... Im Gegenteil wurden eher Gelüste und Wünsche geschürt, die man sich im September verkniffen und gedanklich bereits auf den Oktober verschoben hat! Andererseits habe ich definitiv mehr gebacken, bei der Essensplanung eher auf die bereits vorhandenen Lebensmittel geschaut und meinen Süssigkeitenkonsum recht problemlos (hätt' ich nicht gedacht!) eingeschränkt!
Mal sehen, wie sich der Oktober jetzt so entwickelt. Kühlschrank, Gefriertruhe und Vorratschrank sind jetzt recht leer und müssen natürlich erst mal gefüllt werden. Hoffen wir, dass wir es jetzt nicht gleich übertreiben!

Fazit: Einen weiteren Versuch wäre es mir durchaus wert! Allerdings gut vorbereitet mit ausreichend vorhandenen Vorräten und in einem Monat, der terminlich und freizeitgestaltungsmäßig eher ruhig ist (Februar?)!

Bianca

September is over and with it our very first No Spend Month! Finally! Yeah! The last days have been pure misery (at least for my husband and me)... both sooo looking forward to October!

First a few numbers: In total we spent about 310 Euros (I think I'm missing 1 or 2 receipts from the bakery or so) for groceries. Furthermore we ate out in our local "Strausswirtschaft" (there is no real translation for that... the online dictionary says: "temporary bar selling new home-grown wine, often signalled by a bunch of twigs hanging above the door") twice and we needed a new remote control for our tv (our little one threw the old one down the stairs one time too often).

I have to admit that it didn't go the way I imagined: First of all we were absolutely not prepared for this experiment! I.e. our pantry as well as our freezer were not fully stocked. In addition to that the month of September was full of appointments (I didn't have the impression that it was this "full" when I looked at the calendar in August...), there was one birthday invitation and as mentioned above one of our favorite "Strausswirtschaften" was open (it's only open a few weeks per year)(pure temptation!). We were so busy that I didn't even have the time to think about all our good or bad spending habits like I wanted to! Too bad... Actually it was quite the opposite: we were suddenly craving so many things (food and other things), that we wished many times that this month would soon be over!
On the other side I enjoyed baking more than usual, when I did my meal planning I considered all the food that was already there, and it was easier to do without chocolate than I thought!
Well, we'll see what October brings. Pantry, fridge and freezer are empty and have to be restocked. Just hope that we will not overdo our grocery shopping now!

Conclusion: I would definitely give it another shot! But this time better prepared, pantry and freezer fully stocked and with a lot less appointments and activities planned (maybe February?)!

Bianca

Kommentare:

Einfachschön hat gesagt…

Hallo Bianca,
interessantes Experiment - hatte letztens schon von der Planung bei dir gelesen. Ich glaube gern, dass es seeehr schwierig ist, ohne "Vorbereitung" so einen Monat zu "überstehen" - Kompliment!
GLG Bianca

micha hat gesagt…

Ist doch toll, die Zeit geschafft zu haben, auch wenn nicht alles so gelaufen ist, wie du es dir vorgestellt hast. Sicher habt ihr trotz allem wirklich weniger Geld ausgegeben und das ist es doch auf jeden Fall wert. Ich hoffe du hast die "Cooking for the freezer" - Idee noch im Hinterkopf. da würde ich dann nämlich gerne mitmachen :-)
LG, Micha

Regina hat gesagt…

hallo bianca,
ein tolles experiment....was dir gut gelungen ist.es ist nicht einfach mit soooo
wenig geld über die runden zu kommen,auch wenn es nur für einen monat war.
deine nächste idee hört sich auch super an.
liebe grüße,regina
ps.habe dich über micha gefunden