CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Montag, 17. Januar 2011

Keks der Woche / Cookie of the Week: Eiswaffeln / Chocolate Truffles


Diese Woche reiche ich nur noch ein Rezept nach, von etwas, das ich traditionell immer ein paar Tage vor Weihnachten mache: Eiswaffeln (ich habe dafür auch schon den Namen Liebesküsse gehört)!
Das Rezept stammt noch von meiner Oma, die sie jedes Jahr zu Weihnachten machte. Irgendwie war das etwas Besonderes, da man die Dinger auch wirklich erst ab Heilig Abend essen durfte! Genauso halte ich es nun bei uns auch.

Zutaten:
  • 250 g Kokosfett
  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Schokoladen-Pulver (ungesüsste Trinkschokolade z.Bsp. von Sarotti)
  • 4 kleine Eier
  • 12 große rechteckige Oblaten
Puderzucker und Schokoladen-Pulver unbedingt sieben!
Kokosfett und Puderzucker bei niedriger Hitze in einem Topf zergehen lassen. Schokoladen-Pulver dazu und gut verrühren. Eier dazu und bis zum Kochen rühren. Ganz kurz aufkochen lassen und dann schnell die Mischung vom Herd nehmen!
Masse erkalten lassen, bis sie streichfähig ist.
Lagenweise die Masse und die Oblaten schichten (4 Lagen). Alles beschweren (z.Bsp. mit Frühstücksbrettchen) und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag in Quadrate oder Rauten schneiden. Kühl aufbewahren.

Wenn man möchte, kann man auch einen Schuss Rum mit in die Masse geben!

Bianca

Today I remembered that I still owe you the recipe for something that I traditionally prepare a few days before Christmas every year: Chocolate Truffles.
This recipe is still from my Grandmother. She also made them every year and we weren't allowed to eat any of them before Christmas Eve. This made them really special.
And this is the way I do it in my family too now!

Ingredients:
  • 250 g coconut shortening (hard no oil)
  • 250 g powdered sugar
  • 250 chocolate powder (unsweetend powder for hot chocolate)
  • 4 small eggs
  • 12 rectangular wafers
Sift powdered sugar and chocolate powder! Melt coconut shortening together with sugar in a heavy pot on low heat. Add chocolate powder stirring well (all the time!). Add eggs still stirring well and raise the temperature a bit. Boil mixture up and then remove pot immediately from heat! Let cool until mixture is spreadable.
Layer mixture with wafers (4 layers each). Weigh it all down with light cutting boards. Put into fridge over night. The next day cut into squares.
Keep refrigerated.

If you want to you can add a little bit of rum to the mixture!

Bianca

Kommentare:

Emil und die großen Schwestern hat gesagt…

Liebesküsse, es hört sich ja schön an und wie toll, Ein echtes Familienrezept. Sowas liebe ich. Kaufst du Kokosfett im Reformhaus? Am besten ist es, dass es sogar meine Tochter essen dar. Also wird sofort gespeicher. Liebe Grüße, Éva

Silke hat gesagt…

Liebe Bianca,
wow, das hört sich lecker an. Das werd ich ganz bestimmt ausprobieren.
Ich hoffe, dass sich bei euch der Nebel auch etwas verzogen hat - hier ist es echt schön sonnig.
Ganz liebe Grüße
Silke

Dahoam hat gesagt…

Liebe Bianca!
Das Rezept klingt sooooo lecker!!! Das werde ich 100%ig mal ausprobieren! Dankeschön dafür!
Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!
Ja, das was Du gesehen hast, ist ein Memoboard, das ich selbst gemacht habe... Eigentlich steckt man Postkarten, Fotos oder Notizzettel hinter die Bänder... Aber irgendwie gefällt mir das Board "nackig" besser:))
GGGLG, Deine Melissa