CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Dienstag, 1. Februar 2011

Keks der Woche / Cookie of the Week: Schoko-Bällchen / Chocolate Balls


Das heutige Rezept für Schoko-Bällchen ist mir aufgefallen, da zum Einen nicht gebacken werden muss, und es zum Anderen so leicht ist, dass es auch problemlos von Kindern zubereitet werden kann!
Das Original-Rezept stammt von hier. Die dort angegebenen Kekse sind hier in Deutschland allerdings nicht erhältlich, deshalb habe ich sie einfach durch Butterkekse ersetzt!


Zutaten:
  • 1 Packung Butterkekse
  • 2 EL Kakao
  • 1 Fläschchen Kondensmilch
  • 50-100 g Kokosraspeln
Die Butterkekse grob zerbrechen und in einen Gefrierbeutel füllen. Beutel verschliessen und die Kekse mit Hilfe eines Nudelholzes zermahlen.
Die Brösel dann in eine Schüssel geben, den Kakao dazu und dann alles gut durchmischen. Nun so viel Kondensmilch dazugeben und rühren, bis ein noch recht fester Brei entstanden ist. Mit einem Teelöffel Häufchen abstechen und mit den Händen Kugeln formen. Diese direkt in den Kokosraspeln wälzen und dann kalt stellen.
Die Kugeln am besten auch im Kühlschrank aufbewahren.

Fertig! Hat bei mir nicht mal 15 Minuten gedauert.

Viel Spaß damit,

Bianca


You'll find today's recipe for No-Bake Chocolate Balls here.


It's so easy that even children can do this on their own. It might get a bit messy though...
Since we don't have those Marie biscuits here in Germany I substituted them with simple shortbread biscuits.

The whole thing took me only about 15 minutes.

Enjoy,


Bianca

Kommentare:

Sonja hat gesagt…

Hallo Bianca, dein Keks der Woche sieht lecker aus und ist doch schon mal vielversprechend - bin nun auf dein Motto des Monats gespannt ;-)
Liebe Grüße von Sonja

Emil und die großen Schwestern hat gesagt…

Lecker! Ich habe auch so ein Rezept aus Ungarn. Es waren glaube ich meine ersten "Kuchen" die ich alleine gemacht habe. die originalkekse gibt es hier nicht. Bei uns kann man diese Kekse schon in gemahlenem Zustand beim Bäcker kaufen (wie hier Paniermehl) Eine tolle Erinnerung hast du gerade geweckt. Ich probier sie mal mit Butterkeksen. Liebe Grüße, Éva

Sue hat gesagt…

Yummy, sounds like a keeper! Man kann sie bestimmt auch in Nuessen oder bunten Streuseln waelzen. Fuer Erwachsene als Mitbringsel mit einem kleinen Schuss Rum oder so bestimmt auch lecker.
LG,
Susi

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Ohh, die schauen aber lecker aus!
Perfekt zum Verschenken, denn sie machen richtig was daher! Danke fürs Rezept!

Gruß
Nicole

Alice hat gesagt…

Genau wie die Nicole schon gesagt hat, die sind ja echt super zum Verschenken geeignet sehr dekorativ,danke dafür. Bianca ich habe alle deine Fragen im letzten Post beantwortet, wenn Du meine Hilfe bei den konkreten technischen Fragen brauchst, dann schicke mir eine e-mail. Ich habe dich in die Projektliste aufgenommen, ich bin gespannt was Du uns lieferst :) und das geht auch ganz einfach und schnell! Liebste Grüße Alice

Nicol hat gesagt…

Sounds yummy!

Cis hat gesagt…

hallo, was für kekse hast du benutzt? welche brand?
danke!

Bianca hat gesagt…

@Cis: Ganz normale Butterkekse, wie z.Bsp. von Leibniz.
LG, Bianca