CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Dienstag, 1. Februar 2011

Vorbereitungen {Monatsmotto Februar} / Preparations {monthly motto February}

Für mich stehen diesen Monat jede Menge Vorbereitungen im Vordergrund.

Ich möchte mich für das echt schlechte Bild entschuldigen! Habe weder Zeit noch Licht oder Inspiration für ein Bild zum Thema "Vorbereitungen" gehabt! Und in meinem Archiv war auch nichts zu finden, das passte...

Meine Elternzeit ist Ende des Monats beendet, so dass ich ab März wieder mit einer halben Stelle anfangen werde zu arbeiten.
Diese Woche werde ich mich mal um meine Uniform kümmern: Sprich waschen, zur Reinigung bringen und neue Hosen bestellen (argh, blödes Gewicht!). Außerdem gibt's noch jede Menge Papierkram zu erledigen.
Und dann wären da noch die Kinder: Der Große muss lernen, sich auch mal etwas zu essen warm zu machen, und der Kleine muss an die Tagesmutter gewöhnt werden.
Ich muss zugeben, dass ich bereits jetzt nervös bin...

Das wird eine große Umstellung für uns alle.

Die Idee zum Monatsmotto habe ich bei Bine auf 'was eigenes' gesehen. Auf die Art kann man am Ende des Jahres noch mal sehr schön Revue passieren lassen, was einen in den einzelnen Monaten beschäftigt hat!


Und was ist Euer Motto für Februar?

Bianca

February's motto is preparations.

I want to apologize for the really bad picture! I had neither time nor light or inspiration for a photo that relates to the motto "preparations"! And I didn't find a picture in my archive that fits either...

My parental leave will be over by the end of the month and I will start working part-time in March again. This week I want to sort out my uniform. Meaning washing blouses, taking some things to the dry-cleaner and ordering new pants (hmpf, darn weight!). Also there's a lot of paperwork to do. This will be a big change for the whole family. Especially for the kids: Our Big One has to learn personal responsibility and how to use the microwave; the Little One has to get used to his day nanny.
I have to admit that I'm already nervous...

I found this idea about posting a motto of the month at Bine's blog
'was eigenes'. It's a great way look back at the months at the end of the year and know immediately what was on my mind then.

What's your motto for February?

Bianca

Kommentare:

Sue hat gesagt…

Dann drueck ich Dir mal ganz dolle die Daumen, das alles hinhaut, wie Du es moechtest. Deine Kids schaffen das schon, wir Mama's sind diejenigen, die Probleme haben. Ich kann gut schnacken, hab das schon mehr als einmal hinter mir...
LG aus dem schneestuermigen (ist das ein Wort?) Canada,
Susi

Sonja hat gesagt…

Hallo Bianca,
ich bin über die "Uniform" gestolpert - was machst du denn beruflich?? Ich bin irgendwie nach einem Jahr Elternzeit wieder in den Job gestolpert, weil ich ein Angebot hatte. Allerdings ist mit zu Hause auch die Decke auf den Kopf gefallen.
Hoffe, dass sich dein kleiner gut bei der Tagesmutter eingewöhnt. Bei uns musste das etwas schneller passieren und hat sehr gut geklappt.
Liebe Grüße von Sonja

Bine {was eigenes} hat gesagt…

schön, dass du dabei bist! alles gute für den 1. arbeitstag!
lg bine

micha hat gesagt…

Ui, das wird ja spannend! Mein Motto ist im Februar glaube ich "Aufbruch ins Ungewisse" (eine Bewerbung habe ich losgeschickt, mal sehen, was da kommt).
Ganz liebe Grüße, Micha

Dahoam hat gesagt…

Uniform??? Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht.... Verrätst Du uns, was Du beruflich machst??
Ich glaube Dir gerne, daß es für Euch alle eine ganz schöne Umstellung werden wird!
Ich drücke Dir die Daumen, das alles so klappt, wie Du es Dir vorstellst!
GGGGLG, Deine Melissa

Eva hat gesagt…

Ich wünsch dir alles Gute für den ersten Arbeitstag! Ich bin ja jetzt direkt neugierig, was du denn machst, so mit Uniform und so ;)
Ich glaube, mein Februar-Motto sind Feste und Geburtstage - wobei sich das durch die gesamte erste jahreshälfte so dicke durchzieht...

Liebe Grüße,
Eva

Wunderbares Chaos hat gesagt…

Hm, Uniform? Viel Spaß bei den Vorbereitungen. Übrigens eine super Inspiration für mich, ist ja schließlich erst der 3.02. An solch tollen Planungen sollte ich mir echt mal ein Beispiel nehmen.
Liebe Grüße
Susanne

Nicol hat gesagt…

Good luck with your preparations for the month. I can't help but think it would be nice to have a long maternity leave. Here you get 6 weeks, which really isn't enough time. At this point in life, I'm grateful that I don't have to work. It would be nice at time for more adult interaction.

Die Rabenfrau hat gesagt…

Ich drücke dir die Daumen, dass alles klappt und du dich wohl und nicht überfordert fühlst! Die Kinder werden es bestimmt ganz gut verkraften, meistens gewöhnen sie sich schnell an solche Umstellungen. Ich bin lange daheim gewesen mit den Kindern, aber damals gab es auch noch keine Tagesmütter, und ich hätte nach einem halben Jahr wieder anfangen müssen, wenn ich meinen Job hätte behalten wollen. Das war mir aber viel zu früh.
Grüßle
Ursel

lille Hus ღ hat gesagt…

nervös sein heißt aber auch das man sich freut!!!
wünsche dir für deinen ersten arbeitstag schon mal alles gute.

aber das du mich mit deinem kommentar (au pair) noch neidischer machst, finde ich fieeeeeeeeeees *pfui* mit dickem grinser... ;)

herzlichst annie

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Darf ich fragen was du beruflich machst?
ich wünsche dir aufjedenfall einen guten Start in die Arbeitswelt.
LG
Nicole

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo Bianca!
Keine Angst, das wird schon, da bist du wieder schneller im Alltag als dir lieb ist!
Drücke dir die Daumen, dass alles klappt und die Kollegen auch lieb sind!

Gruß
Nicole, die aber wahrscheinlich auch aufgeregt wäre!

Georgianna hat gesagt…

Hi Bianca, I imagine it's a lot to think about to prepare for such changes in your schedule and life. I'm sure it will all work out well though – you are so capable! Wishing you the best! xo – g

kirschkernzeit hat gesagt…

Oh Gott... ein Monatsmotto willst du haben???! Ich glaube, ich hab gar keins... oder dann das Ganzjahresmotto: SURVIVE! *lach*
Für dich habe ich aber einen Wunsch: einen gaaaaaaaanz leichten und beschwingten Wiedereinstieg ins Arbeistleben! Das ist bestimmt nicht einfach... vor allem das Gehenlassen und Gehen... Ich wünsche dir dabei einfach alles nur erdenkliche Gute und viel Mut und Geduld!
Bora