CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Dienstag, 14. August 2012

Zuckersüchtig???


"Hallo, mein Name ist Bianca und ich bin zuckersüchtig." So oder so ähnlich würde ich mich bei den anonymen Zuckerabhängingen vorstellen, wenn es die denn gäbe!

Eigentlich bin ich mir ja schon seit Jahren bewusst, dass der Zucker und ich miteinander ein Problem haben. Ich bin nicht (zu) dick (mein BMI liegt genau an der oberen "Normal/Gesund-Grenze"), könnte aber durchaus ein paar (genaugenommen 8!) Kilo weniger vertragen, damit ich mich wieder richtig wohlfühle.
Deshalb spiele ich auch schon seit Jahren mit dem Gedanken, mal für eine Weile komplett mit meinem Zuckerkonsum zu brechen! Ich verfolge immer mit Spannung solche Experimente im Internet oder im Fernsehen; habe bereits 2 Bücher über dieses Thema gelesen, mich aber bis jetzt noch nicht wirklich dran getraut...

Aus diesem Grunde habe ich auch den Punkt "2 Wochen zuckerlos leben" in meine "39 Dinge, die ich tun möchte, bevor ich 40 werde-Liste" mit aufgenommen!
Und jetzt ist der richtige Zeitpunkt für dieses Experiment gekommen! Gestern hat bei uns sowohl die Schule als auch der Kindergarten wieder begonnen. Ich habe noch eine Woche frei, bevor ich wieder arbeiten muss und kann mich somit erst mal langsam in die Umstellung "einarbeiten".
Denn eigentlich habe ich inzwischen beschlossen, aus den 2 Wochen 8 Wochen zu machen!

In der letzten Woche habe ich mir nämlich spontan ein 8-Wochen-Programm auf meinen Kindle runtergeladen, über das ich im Netz gestolpert bin und einiges Gutes darüber gelesen habe!
Mehr zu diesem Programm erkläre ich Euch morgen.
Nur schon mal vorab: Die erste Woche (nämlich die jetzige) beginnt langsam!
Wer also mag, kann gerne morgen noch einstegen - oder später, egal - zu spät ist es dafür wohl nie!

Zum Abschluß für heute noch ein paar Fragen zum Nachdenken:

-Hast Du immer einen Süßigkeitenvorrat im Haus?
-Falls mal keine Süßigkeiten da sind, gehst Du dann z. Bsp. mit dem Löffel ins Nutella-Glas?
-Bzw. falls wirklich gar keine Süßigkeit da ist: Wirst Du dann unruhig?
-Hast Du am Nachmittag immer/meistens ein Energietief und benötigst etwas Süsses?
-Hast Du nach dem Essen immer Appetit auf etwas Süsses?
-Beginnst Du jeden Morgen mit einem süssen Frühstück?
-Fühlst Du Dich oft aufgebläht?
-Kannst Du ernsthaft nach einem Stück Kuchen oder Schokolade aufhören, oder musst Du Dich zwingen?
-Fühlst Du Dich nach dem Süssigkeiten-Konsum schlecht/schuldig?
-Naschst Du manchmal heimlich bzw. versuchst es zu verheimlichen?
-Fühlst Du Dich manchmal "unklar"? So als ob Du einfach die Gedanken nicht richtig "greifen" kannst?

Bei den meisten Punkten könnte ich mit "ja" antworten...

Morgen dazu mehr!

Bianca

Kommentare:

Martha-s hat gesagt…

Liebe Bianca,

das klingt ja super spannend. 8 Wochen ohne Zucker - kann man schaffen aber dann brauchst du glaube ich eine gute Alternative. Du mußt unbedingt mehr berichten.
GGGGLG Jana

Seifenfrau hat gesagt…

5 mal ja....
Oh-oh...

Da bin ich ja mal gespannt, Bianca...

Stephie hat gesagt…

Hallo Bianca,
ich wünsche Dir viel Glück für die 8 Wochen. Ich könnte auch spontan einige Fragen mit ja beantworten, mag aber auch gerne was Salziges. Meine Ernährung muß ich jetzt, nachdem die Schule wieder angefangen hat, auch mal gründlich überdenken. Bei mir reichen die 8 Kilo leider nicht.
Liebe Grüße
Stephie

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Bianca,

ich freue mich auf deine Fortsetzung.

In Liebe
Elisabeth

Christine hat gesagt…

Na dann gehöre ich wohl eher den Salzsüchtigen an :)))
Obwohl so alle paar Wochen nasche ich schon mal .
( Wochen ohne Zucker o weia , auf was du alles achten mußt , denn fast überall ist ja Zucker drin , selbst da wo er garnicht sein sollte .
Halte schön durch - auch wenn der Entzug schwer werden wird .
Liebe Grüße ,
Christine

Maraike hat gesagt…

Hallo Bianca,

hört sich alles interessant an. Ich würde ja auch gern mal auf Zucker verzichten, aber dann ist es mir " zuviel Arbeit". :(

Vllt schaff ich es trotzdem mal.

Ich bin gespannt.

LG Maraike

Eva hat gesagt…

Liebe Bianca,

ich verfolge dein Experiment mit Spannung und wünsche dir viel Erfolg!

Liebe grüße,
Eva

Micha hat gesagt…

Klingt sehr spannend! Ich freue mich schon zu lesen, was du weiter darüber berichtest. Meine Chips-Fastenzeit hatte übrigens schon die Nachwirkung, dass ich viel weniger und seltener Chips esse. Wahrscheinlich merkt sich der Körper, dass er bestimmte Stoffe, dann doch nicht mehr so braucht.
LG, Micha

Die Rabenfrau hat gesagt…

meistens
nein
ein bisschen
nicht wirklich
nein
umgotteswilln, ich brauche meinen Käse!
ja
selten
nur, wenn ich eine ganze Tüte Katjes/eine ganze Tafel Schoki auf einmal futtere
nö, ich mach das öffentlich!
ja

Da kommen auch schon so einige Jas! Ich habe das vor Ostern gemacht, aber ich habe nur Süßigkeiten weg gelassen, nicht den ganzen Zucker. Das würde mir echt schwer fallen. Ich bin gespannt, ob du es schaffst!
Grüßle
Ursel

Cynthia Crow hat gesagt…

Meinen Schokokonsum habe ich vor drei Jahren gebrochen. Seitdem überkommt es mich nur noch,
wenn ich eine Woche vor der Menstruation stehe für zwei drei Tage.

liebsten Gruß
Cynthia

Beti hat gesagt…

Oh, ich glaube ich bin auch zuckersüchtig. :/ :)

8 wochen ohne zucker? das kann ich mir so schwer vorstellen. Mir würde echt etwas fehlen.

Ich wünsche dir gaaanz viel Erfolg für dein Vorhaben. :)

Lg

Beti